Beta verfügbar: Varonis-Lösung erweitert Bedrohungsanalyse und bietet konfigurierbares Dashboard

Schnelle, tiefergehende Untersuchung von verdächtigem Verhalten und erfassen von Sicherheitsschwachstellen

New York, München, 13. Februar 2017 – Varonis Systems, Inc. (NASDAQ:VRNS), einer der führenden Anbieter von Softwarelösungen zum Schutz von Daten vor Insiderbedrohungen und Cyberattacken stellt die Beta-Version 6.3.150 seiner Sicherheitsplattform vor. Die Updates innerhalb der Software betreffen das webbasierte DatAlert-Dashboard sowie die Benutzerverhaltensanalyse und die ihr zugrunde liegenden Bedrohungsmodelle. Mit den Ergänzungen ist es jetzt möglich, verdächtige Aktivitäten nicht nur aufzudecken, sondern nach Priorität zu sortieren und gefährliche Schwachstellen zu identifizieren. Unternehmen sind so in der Lage, sich schnell einen Überblick zu verschaffen, Bedrohungen aufzudecken und abzuwehren sowie gefährdete Daten zu identifizieren.

Mit der am 12. Februar 2017 vorgestellten Beta-Version 6.3.150 ergänzt Varonis die bestehende Lösung um Benutzerprofile/-rollen zu erstellen und zu analysieren, File- und E-Mail-Aktivitäten zu überwachen, ebenso wie Berechtigungen, Dateiinhalte und Informationen aus den Directory Services um kompromittierte Konten frühzeitig zu erkennen. Unabhängig davon, ob es sich um böswillig agierende Administratoren, unzufriedene Mitarbeiter oder Nutzer handelt, die Opfer einer externen Attacke oder von Ransomware geworden sind.

Varonis hat folgende Neuerungen erstmals auf der RSA vom 13. – 17. Februar 2017 in San Francisco vorgestellt:

David Gibson, CMO bei Varonis: “Bei den meisten Datenschutzverletzungen dauert es Wochen, wenn nicht Monate bis Unternehmen sie bemerken. Und das, weil sie nur über begrenzte Mittel verfügen, ungewöhnliches Verhalten zu erkennen. Eine der Schlüsselkomponenten unserer Sicherheitsplattform ist die Fähigkeit deutlich besser und schneller auf anomale Verhaltensweisen reagieren zu können. Das funktioniert nur mit einem übergreifenden Ansatz. Die Version 6.3.150 erlaubt es IT-Sicherheitsprofis abweichende Datei- und E-Mail-Aktivitäten schneller zu erkennen, zu priorisieren und darauf zu reagieren. Das gilt für alle Anzeichen, die darauf hindeuten, dass ein Unternehmen samt seiner vertraulichen Daten gerade Opfer eines Angriffs wird.“

Stuart Browy, Security Engineer bei TrialCard bestätigt: „Wir waren auf der Suche nach einer übergreifenden Sicherheitsplattform und die haben wir mit Varonis gefunden. Das Konzept passt hervorragend zu unserer Strategie verschiedener Sicherheitsebenen, inklusive der Datenschicht. Mithilfe von DatAlert schützen wir nicht nur die Daten unserer Kunden vor unberechtigtem Zugriff. Wir zeigen auch, dass es möglich ist, traditionelle Sicherheitsmodelle zu transformieren. In einen ausgereiften Ansatz, der verschiedene Layer und Kontrollebenen nutzt.“