GARTNER-STUDIE ZU IT-MANAGEMENT: UNERLÄSSLICH SIND TRANSPARENTE VERWALTUNG UND ANALYSE UNSTRUKTURIERTER DATEN

Lösungen von Varonis sind ideal für die von Gartner genannten Einsatzbereiche

NÜRNBERG, DEUTSCHLAND 14. August 2014 – Einer der jüngsten von Gartner, Inc. veröffentlichten Reports beschäftigt sich mit dem Bedarf an Tools zur Dateianalyse und ähnlich gelagerten Technologien, die IT‑Sicherheit und Effektivität in Unternehmen sicherstellen sollen. Dabei wurden gängige Anwendungsfälle und Auswahlkriterien für Systeme zur Dateianalyse erörtert, die Unternehmen und IT‑Verantwortlichen helfen, unstrukturierte Daten zu verwalten. Laut Varonis Systems, Inc. (NASDAQ: VRNS), einem der führenden Anbieter von Softwarelösungen für unstrukturierte nutzergenerierte Unternehmensdaten, bestätigt der Report wie bedeutsam solche Lösungen sind. Insbesondere vor dem Hintergrund der stetig wachsenden Menge geschäftskritischer und

vertraulicher nutzergenerierter Daten.

Gartner, ein weltweit führendes unabhängiges IT‑Beratungs‑, Marktanalyse‑ und Marktforschungsunternehmen, veröffentlichte den Report kürzlich unter dem Titel „Does File Analysis Have a Role in Your Data Management Strategy?“[i]. Die Autoren sind zwei Analysten des Beratungsunternehmens, Garth Landers und Alan Dayley. Sie vermitteln unter anderem einen Überblick über die verfügbaren Systeme zur Analyse von Dateien. Varonis DatAdvantage bietet demnach gerade in den drei Bereichen Identitäts- und Zugriffsmanagement, Sicherheit sowie dem Überwachen von Speichersystemen Vorteile.

Der Bericht enthält die Ergebnisse einer Umfrage, in deren Rahmen Gartner IT‑Verantwortliche befragt hat, inwieweit sie Management-Tools einsetzen, um ihre unstrukturierten Daten besser zu verstehen. 45 % der Befragten gaben an, solche Tools nicht zu verwenden, nur 24 % verfügen nach eigenen Angaben über eine zentrale Datenbank zur Verwaltung wenigstens eines Teils der unstrukturierten Daten.

Laut Gartner stehen Unternehmen heute vor folgenden, großen Herausforderungen:

Für Unternehmen, die in eine Lösung zum Dateimanagement investieren wollen spricht Gartner folgende Empfehlungen aus:

David Gibson, Vice President of Marketing bei Varonis: „Bei Varonis sind wir der Meinung, dass die Forschungsergebnisse bestätigen, warum Unternehmen jeder Größenordnung auf Varonis DatAdvantage setzen. Mit Hilfe dieser Lösung können sie ihre wachsenden Datenmengen im Griff behalten, Zugriffsrechte effektiv und effizient verwalten, den Zugriff auf einzelne Dateien und E‑Mails überwachen, die Data Owner identifizieren und einbinden sowie geschäftskritische Daten lokalisieren und klassifizieren.“

„Mithilfe des patentierten Varonis Metadata Framework sind Unternehmen in der Lage, sich einen Überblick über ihre unstrukturierten Daten zu verschaffen“, so Gibson weiter. „Durch die Kombination von DatAdvantage zur transparenten Zuordnung unstrukturierter Inhalte mit anderen bewährten Methoden wie beispielsweise Richtlinien zur Datenspeicherung und Archivierung reduzieren Unternehmen ihre Speicher‑ und Betriebskosten und setzen vorhandene Ressourcen optimal ein. Gleichzeitig gewährleisten sie, dass die wichtigsten Daten sicher sind und vertraulich bleiben.“

Klicken Sie hier, um mehr über Varonis DatAdvantage zu erfahren.

Über Varonis
Varonis ist einer der führenden Anbieter von Software-Lösungen zur Analyse, Verwaltung und Migration unstrukturierter Daten in Unternehmen und hat sich mit seiner Software-Plattform auf nutzergenerierte Daten spezialisiert. Dazu gehören Daten in E-Mails, Textnachrichten, Word- und Excel-Dokumenten sowie Präsentationen, Audio- und Video-Dateien. Diese Dateien enthalten unentbehrliches geistiges Eigentum des Unternehmens sowie sensible finanzielle, strategische oder produktrelevante Daten und Informationen. Software-Lösungen von Varonis kommen in einer Vielzahl von Bereichen zum Einsatz wie Data Governance, Datensicherheit, Datenspeicherung, Filesynchronisation, mobiles Zugriffsmanagement, Datenaustausch und Zusammenarbeit mit externen Dritten.

 

[1]Quelle: Gartner, „Does File Analysis Have a Role in Your Data Management Strategy?“, Garth Landers und Alan Dayley, 6. März 2014