Varonis auf der NetApp Insight Berlin

Technischer Workshop zur DSGVO sowie Live-Demos zur Datensicherheit

New York/München, 23. Oktober 2017 – Varonis Systems, Inc. (NASDAQ:VRNS), ein führender Anbieter von Softwarelösungen zum Schutz von Daten vor Insiderbedrohungen und Cyberattacken, zeigt auf der NetApp Insight in Berlin (13. bis 16. November 2017), wie Unternehmen, die hybriden Cloud-Lösungen von NetApp einsetzen, im Vorfeld der DSGVO eine Risikobeurteilung ihrer auf File Shares gespeicherten Daten durchführen und sich mittels Nutzerverhaltens-Analyse (UBA) und automatisierter Datenklassifikation vor Bedrohungen wie Ransomware, gekaperten Konten und Insiderbedrohungen schützen können.

Die EU-Datenschutzverordnung (DSGVO) legt neue Anforderungen an die Dokumentation von IT-Verfahren, die Durchführung von Risikobewertungen, Regeln für Verstoß-Meldungen und die Verschärfung der Datenminimierung fest. Für Unternehmen ist es dadurch wichtiger denn je, ihre gespeicherten Daten zu kennen: Wo sind die Daten gespeichert? Wer hat Zugriff auf sie? Und vor allem: Wer sollte Zugriff auf sie haben? Im Rahmen eines technischen Workshops am Dienstag, 14. November 2017 um 15 Uhr, zeigt Benjamin Nathan, Director of Sales Engineering EMEA von Varonis, was durch die DSGVO bei Dateifreigaben zu beachten ist, wie Unternehmen ihre Umgebung abbilden, das Nutzerverhalten überwachen und analysieren sowie die Exposition verringern können. Darüber hinaus erfahren Interessierte anhand von Live-Demos am Stand G4, wie die Datensicherheitsplattform (DSP) von Varonis unstrukturierte Daten vor Cyber-Bedrohungen schützt: Sie setzt restriktive Zugriffsrechte nach dem „need to know“-Prinzip durch, identifiziert durch intelligente Verhaltensanalysen (UBA) auffälliges und abnormales Verhalten und ist in der Lage, entsprechende Gegenmaßnahmen (automatisiert) einzuleiten.

Varonis unterstützt dabei sämtliche von NetApp ONTAP verwalteten Daten, unabhängig davon, wo diese in der Data Fabric gespeichert sind und wie sie bereitgestellt werden – ob in der Cloud oder über andere, flexible Bereitstellungsmodelle.

„Viele Unternehmen haben leider immer noch kein klares Bild davon, wo ihre Daten gespeichert und wie sie einzustufen sind: Welche sind sensibel? Wer hat Zugriff auf was? Welche Daten und Nutzerkonten sind veraltet? Ohne Transparenz entsteht hier Chaos, aus dem immense Risiken erwachsen können“, sagt Thomas Ehrlich, Country Manager DACH von Varonis. „Wir freuen uns auf die Möglichkeit, auf der NetApp Insight mit Speicher- und Sicherheitsverantwortlichen über die enormen Herausforderungen, denen sie derzeit ausgesetzt sind, zu sprechen und ihnen zu zeigen, welchen Beitrag wir bei ihrer Bewältigung – gerade auch im Hinblick auf die nahende DSGVO – leisten können.“