Varonis tritt Allianz für Cyber-Sicherheit bei

IT-Sicherheit kann nur gemeinsam umgesetzt werden

München, 10. April 2019 – Varonis Systems, Inc. (NASDAQ:VRNS), Spezialist für Datensicherheit, Bedrohungserkennung und -abwehr sowie Compliance, ist der Allianz für Cyber-Sicherheit beigetreten. Angesichts der zunehmenden Vernetzung, sich stets weiter entwickelnden Cyberbedrohungen und immer professionelleren (und oftmals staatlich geförderten) Akteuren sieht Varonis in breiten Bündnissen einen wesentlichen Baustein für eine wirkungsvolle Verteidigung. „Sicherheitsbedrohungen kennen weder Unternehmens- noch Landesgrenzen, also müssen wir bei der Abwehr ebenfalls neu denken und verstärkt auf Zusammenarbeit setzen“, erklärt Thomas Ehrlich, Country Manager DACH von Varonis. „Nur wenn Sicherheitsanbieter, Unternehmen und staatliche Stellen kooperieren, können wir die enormen Sicherheitsherausforderungen meistern.“

 –

Die 2012 gegründete Allianz für Cyber-Sicherheit ist eine gemeinsame Initiative des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) und des Bitkom, der derzeit über 3.300 Unternehmen und Institutionen angehören. Ihr Ziel ist es, die Widerstandsfähigkeit des Standortes Deutschland gegenüber Cyberangriffen zu stärken. Das World Economic Forum hat unlängst in seinem Risikobericht 2018 Cyberangriffe und Datendiebstahl als größte Risikofaktoren für die deutsche Wirtschaft benannt. Neben technologisch immer ausgefeilteren Attacken und immer professioneller agierenden Cyberkriminellen tragen dazu auch staatlich unterstützte Hacker bei. „Vergleicht man die enormen menschlichen und finanziellen Ressourcen, die hinter staatlich inspirierten oder gesteuerten Angriffen stecken, mit den Budgets der einzelnen angegriffenen Unternehmen für ihre IT-Sicherheit, sieht man ein beträchtliches Ungleichgewicht und eine vermeintliche Chancenlosigkeit der Verteidiger“, so Thomas Ehrlich. „Wir sind an einem Punkt angekommen, an dem wir durch Zusammenarbeit Kräfte und Know-how bündeln müssen, um den enormen feindlichen Angriffen etwas entgegenzusetzen. Nur so kann sich etwas wie ein neues Gleichgewicht der Kräfte einstellen.“

Weitere Ressourcen

Über Varonis:

Varonis verfolgt seit seiner Gründung 2005 einen anderen Ansatz als die meisten IT-Sicherheits-Anbieter, indem es die sowohl lokal als auch in der Cloud gespeicherten Unternehmensdaten ins Zentrum der Sicherheitsstrategie stellt: sensible Dateien und E-Mails, vertrauliche Kunden-, Patienten- und Mitarbeiterdaten, Finanzdaten, Strategie- und Produktpläne sowie sonstiges geistiges Eigentum.

Die Varonis Datensicherheits-Plattform (DSP) erkennt Insider-Bedrohungen und Cyberangriffe durch die Analyse von Daten, Kontoaktivitäten, Telemetrie und Nutzerverhalten, verhindert oder begrenzt Datensicherheitsverstöße, indem sie sensible, regulierte und veraltete Daten sperrt und bewahrt einen sicheren Zustand der Systeme durch effiziente Automatisierung.

Mit dem Schwerpunkt auf Datensicherheit adressiert Varonis eine Vielzahl von Anwendungsfällen wie Bedrohungserkennung und -abwehr sowie Compliance. Das börsennotierte Unternehmen verfügt weltweit über Niederlassungen und Partner. Varonis hat rund 6.600 Kunden weltweit (Stand: 31. Dezember 2018), darunter sind führende Unternehmen aus den Bereichen Technologie, Konsumgüter, Einzelhandel, Finanzdienstleistungen, Gesundheitswesen, Produktion, Energie, Medien und Bildung.

Pressekontakt: Varonis Systems
Thomas Ehrlich, Country Manager DACH
E-Mail: tehrlich@varonis.com, Web: www.varonis.com

PR-Agentur: Weissenbach PR
Bastian Schink, Tel. +49 89 5506 7775, Fax +49 89 5506 7790
E-Mail: varonis@weissenbach-pr.de, Web: www.weissenbach-pr.de